SalzAlpenSteig

SalzAlpenSteigIm Mittelalter bildete das Mineral „Salz“- das „weiße Gold“ – die historische und kulturelle Lebensader zwischen allen Orten und Regionen, die sich  im heutigen Netzwerk des „SalzAlpenSteiges“ zusammengeschlossen haben.  In diesen Regionen wurde ehemals und in geringerem Ausmaß heute noch Salz aus dem Berg gewonnen, transportiert und gehandelt. Dies führte zu Wohlstand und beeinflußte Traditionen und Gebräuche der Menschen vor Ort.

Der SalzAlpenSteig  verbindet historisch und kultureller Sehenswürdigkeiten, sowie rare Naturerlebnisse von Chiemsee und Chiemgau, über Bad Reichenhall, Berchtesgaden und den Salzburger Tennengau bis in die Welterberegion Hallstatt/Dachstein-Salzkammergut und ermöglicht eine Begehung mit allen Sinnen im Rahmen eines grenzüberschreitenden Weitwanderweges.