E6: Klausbrücke – Lettenklause

Zur Überblicksseite: | |

Die Klausbrücke ist nach der ehemaligen Triftklause benannt, die bereits im 15 Jhd. hier existierte. Die noch immer zu sehenden Gußrohre, waren Bestandteil der Aufschlagwasserleitung, mit der von 1619 bis 1958 die Solepumpen betrieben wurden.

Das für die Salzerzeugung in der Saline Bad Reichenhall notwendige Holz wurde aus dem Ruhpoldinger und Inzeller Talbecken besorgt.

Video_IconVideo: An den Lettenklausbach-Quellen

 

 



Persönliche Erinnerung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>