E18: Hallstättersee – Überquerung

Zur Überblicksseite: | |
Hallstättersee © Foto Andrew Bossi CC-BY-SA-2.5, Wikimedia Commons

Der Hallstättersee hatte in der Region eine große wirtschaftliche Bedeutung für den Salzbergbau und die (Salz)schifffahrt. (Schenner 2012, S. 9) Das Salz wurde auf Schiffen, sogenannten Salzmutzen transportiert, welche meist mit bis zu 20 Tonnen Salz beladen waren. Schutzpatron der Salzschiffer und der Reisenden war der heilige Christophorus. Er begleitete die Salzschiffer entlang des Sees und auf der Traun. (Schenner 2012, S. 12) Als Blütezeit der Salzschifffahrt wird das Jahr 1688 genannt. (Schenner 2012, S. 19)

Fertiggestellte Salzmutze © Museum Hallstatt

Im Jahr 1886 wurde in Obertraun die Bahnverladeanlage fertiggestellt und von da an erfolgte die Verschiffung des Salzes von dort, wobei es zuvor mit Schiffen nach Obertraun transportiert wurde.

 

 

 

Audio_Icon
Audio: Das Leben eines Salzschiffers nacherzählt

In Arbeit!

 

Die Tracht der Hallstätter Salzschiffer

In Arbeit! 

Beschreibung der Tracht der Salzschiffer und der Frau des Salzschiffers.

http://www.trachten.or.at/trachten-und-heimatverband/tracht/salzkammergut.php

 

 

Merken

Merken

Merken



Persönliche Erinnerung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>