E1: Der SalzAlpenSteig

Zur Überblicksseite: |

SalzAlpenSteigIm Mittelalter bildete das Mineral „Salz“- das „weiße Gold“ – die historische und kulturelle Lebensader zwischen allen Orten und Regionen, die sich  im heutigen Netzwerk des „SalzAlpenSteiges“ zusammengeschlossen haben.  In diesen Regionen wurde ehemals und in geringerem Ausmaß heute noch Salz aus dem Berg gewonnen, transportiert und gehandelt. Dies führte zu Wohlstand unjd beeinflußte Traditionen und Gebräuche der Menschen vor Ort. Der SalzAlpenSteig verbindet historisch und kultureller Sehenswürdigkeiten, sowie rare Naturerlebnisse von Chiemsee und Chiemgau, über Bad Reichenhall, Berchtesgaden und den Salzburger Tennengau bis in die Welterberegion Hallstatt/Dachstein-Salzkammergut und ermöglicht eine Begehung mit allen Sinnen im Rahmen eines grenzüberschreitenden Weitwanderweges.
Aktuelle Informationen:  www.salzalpensteig.com


Modul INFORMATION

Mit allen Sinnen Auge_Icon Hand_Icon Nase_Icon Ohr_Iconerfahren Sie Wissen und Hintergrundinformation zu:
Salz, Kultur & Brauchtum sowie Natur & Ruhe.

 

Modul AKTIVITÄT

Frage_iconStart/Ende der EtappeAuge_IconErleben Sie die verschiedenen Themenbereiche aktiv und spielerisch aufbereitet in Form von:
Zeitreiseleisten, Foto-Slider Alt & Neu, Quiz und Schiebepuzzles.

 

Modul COMMUNITY

Community_Icon1 Community_Icon2Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Freunden und der Familie.

Konzeptbild Community © Salzburg Research
Konzeptbild Community © Salzburg Research

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 Salzentstehung, Salzgewinnung & Salzproduktion

Video_Icon

Wissen zur Salzenstehung in den Bergen
© Auszug Video Kelten, Dürrnberg / Hallein: 7reasons Medien GmbH (in Kooperation mit dem Keltenmuseum Hallein)

 

Kultur & Brauchtum

Audio_IconUnterschiedliche Dialekte entlang des SalzAlpenSteig
Im deutschsprachigen Raum findet man zahlreiche Dialekte und Varietäten der deutschen Sprache. Sogenannte Mundarten sind ein eigenes Sprachsystem und transportieren regionale Identität. Folgt man dem SalzAlpenSteig dann kommt man durch die verschiedensten Regionen in denen unterschiedliche Dialekte, Ausformungen und Ausprägungen der deutschen Sprache, gesprochen werden.

Salzspruch: Wo kein Salz im Hause ist, da mangelt es am besten Gewürz.

Dialekt aus dem Chiemgau – Region Traunstein – Sprecherin: Daniela Gnad

Dialekt aus dem Inneren Salzkammergut – Region Goisern – Sprecherin: Birgit Strohmeier

 

Salzspruch: Man kennt einen Freund erst recht, wenn man viel Salz mit ihm gegessen hat.

Dialekt aus dem Chiemgau – Region Traunstein – Sprecherin: Daniela Gnad

Dialekt aus dem Tennengau – Region Kuchl – Sprecher: Georg Güntner

Dialekt aus dem Inneren Salzkammergut – Region Goisern – Sprecherin: Birgit Strohmeier

 

Salzspruch: Salz und Brot macht Wangen rot.

Dialekt aus dem Tennengau – Region Kuchl – Sprecher: Georg Güntner

Dialekt aus dem Inneren Salzkammergut – Region Goisern – Sprecherin: Birgit Strohmeier

 

Salzspruch: Erst muss das Salz auf dem Tische stehen, ehe man kann zum Essen gehen.

Dialekt aus dem Chiemgau – Region Traunstein – Sprecherin: Daniela Gnad

Dialekt aus dem Tennengau – Region Kuchl – Sprecher: Georg Güntner

Dialekt aus dem Inneren Salzkammergut – Region Goisern – Sprecherin: Birgit Strohmeier

 

Salzspruch: Brot und Salz – Gott erhalt’s

Dialekt aus dem Tennengau – Region Kuchl – Sprecherin: Manuela Plößnig

Dialekt aus dem Tennengau – Region Kuchl – Sprecher: Georg Güntner

Dialekt aus dem Inneren Salzkammergut – Region Goisern – Sprecherin: Birgit Strohmeier

 

Wissen_IconKleidung und Brauchtum entlang des SalzAlpenSteigs
Entlang des SalzAlpenSteigs sind Traditionen und Brauchtum weit verbreitet und wesentlicher Teil der Alltagskultur. Auch die traditionelle Kleidung aus den einzelnen Regionen, die zu besonderen Anlässen gerne getragen wird, sind Ausdrucksform und ein Zeichen für die tiefe Verbundenheit mit dem Brauchtum.


Natur & Ruhe

Audio_IconNatur und Ruhe erleben und genießen
Auf insgesamt 230 km Länge begleitet Sie auf Schritt und Tritt ein vielfältiges und wunderschönes Panorama, welches unvergessliche Momente beschert und Naturerlebnisse garantiert. Auf ausgewählten Ruhepunkten hören Sie Grillen zirpen, Vögel zwitschern und Bäche rauschen und können die Natur und Ruhe vor Ort genießen.

 

Aktuelle Informationen:  www.salzalpensteig.com

Wie hoch ist der durchschnittliche Jahresbedarf eines Menschen an Salz?

Weiterführende Informationen

Koordination des Projektes „SalzAlpenSteig“: Zweckverband Tourismusregion Berchtesgaden-Königsee. Homepage: www.salzalpensteig.com

IT-Umsetzung: Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.

Kooperationspartner im Showcase SalzAlpenSteig
Wir danken allen Kooperationspartnern für die Zurverfügungstellung von Texten, Bildern, Audios und Videos.

  • Salzwelten GmbH
  • Südsalz GmbH
  • Tourismusverband Hallein / Bad Dürrnberg
  • Keltenmuseum Hallein / Salzburg Museum
  • Museum Salz & Moor, Markt Grassau
  • Bayerisches Moor-und Torfmuseum, Rottau
  • 7reasons Medien GmbH
  • Tourismusverband Inneres Salzkammergut
  • Zweckverband Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee
  • Gästeservice Tennengau
  • Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co. KG
  • Chiemgau Tourismus e.V.
  • Kur-GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain
  • Land Oberösterreich


Persönliche Erinnerung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Vorheriger Punkt: