Trakl Wohnhaus am Mozartplatz, Salzburg

Zur Überblicksseite:
© Salzburg Research
© Salzburg Research

1894 machte sich der Vater Tobias Trakl selbständig und eröffnete im Haus am Mozartplatz (bis 2012 – Café Demel) eine große Eisenwarenhandlung. Die Familie wohnte im weitläufigen 1. Stock, wo ihr mehr als zehn Zimmer samt Nebenräume zur Verfügung standen. Hier lebte  Georg Trakl bis (1908) und hielt sich auch später immer wieder in seinem Elternhaus auf. Das Geschäft ging bis zum Tod des Vaters (1910) gut, 1913 musste es aber aufgelöst werden. 1917 wurde auch das Haus verkauft. © Hans Weichselbaum (2014, S. 20f). Georg Trakl Eine Biographie 2014, Otto Müller Verlag

Vergleich zwischen früher und heute

Schiebe den Balken hin und her um die Unterschiede zu entdecken!

Eisenhandlung und Wohnhaus auf dem Mozartplatz © Salzburg Museum
Das Wohnhaus heute © Salzburg Research


Persönliche Erinnerung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>