Sigmund-Haffner-Gasse 14

Zur Überblicksseite:

Dieses Tor gehört zu einem Haus, das 1365 erstmals urkundlich als „Peter-Cheutzleins-Haus in der Abtgassen“ erwähnt wurde.

1365 erstmals urkundlich erwähnt als „Peter-Cheutzleins-Haus in der Abtgassen“.

Die heutige Bauform des Hauses mit seinem vierseitigen Arkadenhof wird auf das ausgehende 16. Jahrhundert datiert.

Die Fassadengestaltung zur Sigmund-Haffner-Gasse hin, kann in die Zeit um 1800 datiert werden. Das Einfahrtsportal mit seinem Konglomaratgewände und Lünettengitter stammt aus dem 18. Jahrhundert.

Vorheriger Punkt: Nächster Punkt: