Sigmund-Haffner-Gasse 16

Zur Überblicksseite:

Erstmals urkundlich Mitte des 14. Jahrhunderts erwähnt, geht die Bezeichnung „Langenhof“ auf das Jahr 1525 zurück, als Erzbischof Kardinal Matthäus Lang von Wellenburg eines von den ursprünglich drei vorhandenen Häusern erwarb.

Um 1670 wurde das Palais, im Wesentlichen in seiner jetzigen Form, von Erzbischof Max Gandolph erbaut. Seit 1713 wird auch die Bezeichnung „Kuenburg Palais“ geführt.

Die heutige Form der Fassadengestaltung geht auf eine Arbeit von Johann Georg Laschensky aus der Zeit um 1800 zurück.



Persönliche Erinnerung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Vorheriger Punkt: Nächster Punkt: