Zum goldenen Schiff

Zur Überblicksseite:

Der Gasthof „Zum Goldenen Schiff“, bestehend aus mehreren Gebäuden, zählte neben der „Stadttrinkstube“ zu den vornehmsten Häusern der Stadt. Seit 1919 beherbergt der  Gebäudekomplex die Landeshypothekenanstalt. Schon 1747 hieß es in einem  Reisebericht, der „Schiffwirt“ sei ein „sehr entsprechender und weil dem Hofe nahe,  bequem gelegener Gasthof“. Zahlreiche Reiseführer empfahlen den „Schiffwirt“. Zimmer, besonders jene mit Blick auf den Hofplatz, waren nicht immer leicht zu bekommen. Im „Goldenen Schiff“ nächtigten zu Beginn des 19. Jahrhunderts mehr Personen als in allen anderen Gaststätten der Stadt Salzburg zusammen.

Vergleich zwischen früher und heute

Schiebe den Balken hin und her um die Unterschiede zu entdecken!

Residenzplatz mit Hotel zum Goldenen Schiff © Stadtarchiv Salzburg
Residenzplatz 2014 © Salzburg Research


Persönliche Erinnerung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Vorheriger Punkt: Nächster Punkt: